Startseite

Neue Forschungsgruppe am LFE

07. September 2022

Das LFE verzeichnet Zuwachs bei den assoziierten Forschungsgruppen – die AG Pragmatikerwerb unter der Leitung von Jun.-Prof. Dr. Julia Fuchs nimmt ab sofort ihre Arbeit auf.

Beim Spracherwerb stehen Kinder nicht nur vor der Aufgabe, die systematischen Aspekte ihrer Muttersprache zu erwerben: Über phonetisch-phonologische, morphologische, semantische und syntaktische Komponenten hinaus ist es auch erforderlich, pragmatische Fähigkeiten zu erwerben. Was bedeutet das? – Pragmatik ist ein Teilbereich der Linguistik, dessen Gegenstand der Sprachgebrauch im Kontext ist. Entsprechend geht es beim Pragmatikerwerb um die Frage, wann und wie Kinder die Fähigkeit erwerben, in der Kommunikation sprachliche Äußerungen adäquat zu produzieren und zu verstehen. Die AG Pragmatikerwerb nimmt sich dieser Fragestellungen an. Der thematische Schwerpunkt liegt derzeit auf dem Ironieerwerb bei sich typisch entwickelnden deutschsprachigen Kindern und bei Kindern und Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störung. Für die geplanten Studien sind verschiedene Offline-Experimente sowie Eye-Tracking als Online-Methode geplant. Offline-Experimente sind methodische Verfahren, bei denen das Verstehen nach Abschluss des Sprachverarbeitungsprozesses ermittelt wird (z.B. durch Bildauswahl oder Recall-Aufgaben). Online-Experimente wiederum sind methodische Verfahren, bei denen der Sprachverarbeitungsprozess in Echtzeit gemessen wird.

25. August 2022
Psychologe warnt zu Schuljahresbeginn: Nicht die Fehler der vergangenen Pandemiephasen wiederholen.
13. Juni 2022
Bewerbungen für 2022 werden geprüft, nächster Bewerbungszeitraum im Frühjahr 2023
Madlen Bartholmeß
Telefon +49 (0) 341 97 31 870