Startseite

4 Fragen an ... Jun.-Prof. Dr. Julia Fuchs

08. September 2022

„4 FRAGEN AN…“ – Wer steckt eigentlich hinter dem LFE? In dieser Rubrik geht es um unsere Mitarbeiter:innen. Heute stellen wir Ihnen Dr. Julia Fuchs vor. Sie ist frisch gebackene Forschungsgruppenleiterin der AG Pragmatikerwerb und seit Juni 2022 Juniorprofessorin für Germanistische Linguistik – Pragmatik an der Universität Leipzig.


1. WAS SIND IHRE AUFGABEN IN DER AG PRAGMATIKERWERB?Die AG Pragmatikerwerb am Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung weist eine Schnittstelle zur Juniorprofessur für Germanistische Linguistik – Pragmatik am Institut für Germanistik der Universität Leipzig auf, die ich seit Juni 2022 innehabe. Als Leiterin der AG Pragmatikerwerb gebe ich inhaltliche Impulse bei gleichzeitiger Aufgeschlossenheit gegenüber der gesamten thematischen Breite des Gebiets des Pragmatikerwerbs. Ich führe eigene Studien zum Ironieerwerb bei sich typisch entwickelnden deutschsprachigen Kindern durch und beantrage Drittmittel für weitere Forschungsarbeiten zum Ironieerwerb bei Kindern und Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störung.
2. WARUM INTERESSIEREN SIE SICH FÜR DAS THEMA „ENTWICKLUNG IN DER FRÜHEN KINDHEIT“?Fragen nach dem kindlichen Pragmatikerwerb gehe ich mit großer Begeisterung und Faszination nach. Und Pragmatikerwerb ist sehr eng verzahnt mit der Entwicklung in der frühen Kindheit, insofern er mit vielen Fähigkeiten interagiert, die sich in der frühen Kindheit entwickeln, z.B. mit Theory-of-Mind-Fähigkeiten oder gemeinsamer Aufmerksamkeit. Pragmatikerwerb und frühe Kindheit können nicht losgelöst voneinander gedacht werden.
3. AN WELCHE KINDHEITSERINNERUNG DENKEN SIE BESONDERS GERN ZURÜCK?Besonders gern denke ich an die vielen sehr schönen Erfahrungen und Erlebnisse mit meiner Familie zurück: An meine liebenswürdigen Eltern, die immer für mich da waren (und es immer noch sind) sowie an meinen tollen älteren Bruder, von dem ich viel lernen durfte.
4. WAS GEFÄLLT IHNEN AN LEIPZIG BESONDERS GUT?“Leipzig ist für mich eine Stadt mit einer attraktiven Universität, die – nicht zuletzt aufgrund der Anbindung an das Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung – sehr gute Arbeitsbedingungen und interdisziplinäre Austauschmöglichkeiten mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bietet. Außerdem schätze ich an Leipzig das sehr reichhaltige kulturelle Angebot, das ich in meiner Freizeit gerne wahrnehme.

Wir freuen uns, Jun.-Prof. Dr. Julia Fuchs am LFE willkommen zu heißen.