Startseite

LFE-Forschungskolloquium mit Dr. David Weiss (Universität Leipzig)

Am Freitag, den 06. Dezember 2019, findet im Rahmen des LFE-Forschungskolloquiums ein Vortrag von Dr. David Weiss (Entwicklungspsychologie, Universität Leipzig) statt.

Die Veranstaltung trägt den Titel “ Stepping Up and Stepping Down: The Dynamic Nature of Social Status Across the Life Span“

Abstract:
Wir altern von dem Moment an, in dem wir geboren werden. Es überrascht nicht, dass das Alter eine der wichtigsten sozialen Kategorien ist und einen grundlegenden Aspekt darstellt, wie wir andere und uns selbst wahrnehmen. Das Alter ist ein wichtiger Indikator für den sozialen Status (d.h. von anderen respektiert und bewundert zu werden), der sich im Laufe des Lebens nach einer umgekehrten U-förmigen Kurve ändert (die Mitte des Lebens wird typischerweise mit einem höheren Wert in Verbindung gebracht – während das junge und ältere Erwachsenenalter mit einem niedrigeren sozialen Status assoziiert wird). Der Verlust des sozialen Status im späteren Erwachsenenalter ist mit negativen Altersstereotypen verbunden und kann nachteilige Folgen für die Selbstwahrnehmung, das Wohlbefinden und sogar die Lebenserwartung älterer Erwachsener haben. In diesem Vortrag werde ich Längsschnitt-, Versuchs- und interkulturelle Ergebnisse wiederholen, die veranschaulichen, wie Menschen mit dem Verlust des sozialen Status umgehen. Indem ich die dynamische Natur des Selbstverständnisses hervorhebe, argumentiere ich, dass Einzelpersonen motiviert sind, negativen Altersstereotypen und dem Verlust des sozialen Status durch selbstschützendes Verhalten entgegenzuwirken. Abschließend möchte ich eine zukünftige Forschungsagenda diskutieren, die sich auf die Dynamik des sozialen Status von der Adoleszenz bis zum Alter konzentriert und Fragen für die zukünftige Forschung aufgreift.

Wann? Freitag, 06. Dezember 2019 | 11:00 – 13:00 Uhr

Wo? Universität Leipzig, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Marschnerstraße 31, Haus 3, Raum 301 („Turmzimmer“), 04109 Leipzig

Madlen Bartholmeß
Telefon +49 (0) 341 97 31 870