Kommunizieren

Informationen für unsere Medienpartner

Erziehungswissenschaftler laden zu frühpädagogischem Abend ein

18. Januar 2017

Am 24. Januar lädt die Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig wieder Erzieher, Pädagogen, Eltern und andere Interessierte zu einem frühpädagogischen Abend ein. Im Institut für Bildungswissenschaften am Dittrichring 5 – 7 (Raum 016) spricht die Pädagogin Dr. Ilse Wehrmann aus Bremen ab 18 Uhr über das Thema „Kinder bilden Deutschlands Zukunft – Anspruch und Widerspruch“. Der Eintritt zu der Veranstaltung, die vom Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich Pädagogik der frühen Kindheit organisiert wurde, ist frei.

Das deutsche System der Kinderbetreuung ist gegenwärtig von zwei aktuellen Entwicklungen geprägt: dem quantitativen Ausbau der Kitaplätze für Kinder unter drei Jahren und dem Anspruch auf pädagogische Qualität der Bildung, Betreuung und Erziehung gerecht zu werden. Der Vortrag befasst sich mit der Frage, wie gute Bildung, Betreuung und Erziehung für Kinder von 0 bis 6 Jahren aussehen und wie Qualitätskriterien aufgestellt werden sollten, um diese zu erfüllen. Dazu gehören auch politische Rahmenbedingungen wie Gruppengröße, Erzieher-Kind-Schlüssel und räumliche Ausstattung.

Ilse Wehrmann gehört unter anderem zum Expertenteam des Zukunftsdialogs der Bundeskanzlerin und berät als renommierte Sachverständige für Frühpädagogik seit 2007 zahlreiche Unternehmen beim Aufbau betrieblicher Kinderbetreuung. Sie ist zudem Autorin und Herausgeberin zahlreicher Publikationen zu frühkindlicher Bildung und Erziehung.

(Pressemitteilung der Pressestelle der Universität Leipzig)

Madlen Bartholmeß
Telefon +49 (0) 341 97 31 870